Interne Untersuchungen & Hinweisgebersysteme

Beschreibung des Arbeitskreises Interne Untersuchungen & Hinweisgebersysteme

Die systematische Aufdeckung von Compliance-Verstößen und die ermessensfehlerfreie Reaktion darauf stellen für alle Beteiligten im Unternehmen, also Mitarbeiter, Führungskräfte und Organe des Unternehmens, eine besondere Herausforderung dar. Daher hat sich der Arbeitskreis Interne Untersuchungen und Hinweisgebersysteme zum Ziel gesetzt, organisatorische, prozessuale und methodische Standards für die Implementierung von Hinweisgebersystemen sowie die Durchführung von internen Untersuchungen zu definieren und stetig weiterzuentwickeln. Insbesondere die aktuelle Gesetzgebung und Praxis in dem Bereich soll Gegenstand der Arbeit des Arbeitskreises sein.

 

Business man with binoculars.

Arbeitsschwerpunkte

Das Thema „Interne Untersuchungen und Hinweisgebersysteme“ soll nicht nur aus der Konzern-Perspektive oder einem theoretischen Blickwinkel betrachtet werden. Ziel ist es, die bestehenden Standards „Interne Untersuchungen“ und „Hinweisgebersysteme“ stetig weiterzuentwickeln, die als Praxis-bezogene Richtschnur für Unternehmen jedweder Größe oder Branche dienen und sich selbstredend an den aktuellen rechtlichen und praktischen Erfordernissen orientieren.

 

Veröffentlichte Produkte des Arbeitskreises

 

Leiter des Arbeitskreises Interne Untersuchungen

EY-Ahrens-T-P-1802Tim Ahrens

Tim Ahrens ist Partner bei Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft in Hamburg und in der Abteilung “Forensic & Integrity Services” für den Bereich Investigation mit verantwortlich. Seine Schwerpunkte liegen in der Leitung und Durchführung von Investigations im In- und Ausland sowie der Konzeptionierung und Implementierung von Compliance-Management-Systemen.

 

 

 

Christian Miege

Christian Miege leitet seit Oktober 2015 den Bereich ‚Internal Investigations‘ in der Corporate Function Legal & Compliance der thyssenkrupp AG. Sein Team verantwortet alle internen Compliance-Audits und -Untersuchungen, sowie damit verbundene behördliche Verfahren, weltweit im gesamten thyssenkrupp-Konzern. Christian Miege studierte Rechtswissenschaften in Bielefeld und Amsterdam (LL.M.). Von 2007 bis 2011 war Christian Miege als Rechtsanwalt bei Clifford Chance im Kartellrechtsbereich in Düsseldorf und Brüssel tätig. Seit Anfang 2012 arbeitet er bei der thyssenkrupp AG.

 

 

Ansprechpartner für den Schwerpunkt Hinweisgebersysteme

Dr. Fabian A. Quast, LL.M. (London)

Fabian Quast ist Partner im Berliner Büro von Hengeler Mueller. Er berät deutsche und internationale Unternehmen bei der Entwicklung und Implementierung von Compliance Programmen, bei der Durchführung von internen Untersuchungen und von Compliance Due Diligence Prüfungen sowie im Crisis Management. Einen Schwerpunkt bilden dabei grenzüberschreitende interne Untersuchungen und die Unterstützung in den oft parallel laufenden aufsichts- oder strafrechtlichen Ermittlungsverfahren sowie die Durchsetzung oder Abwehr von Schadensersatzansprüchen. Fabian Quast ist Co-Head des DICO Arbeitskreises Interne Untersuchungen und Hinweisgebersysteme und Mitglied im Arbeitskreis Compliance-Management-Systeme.