Geschäftspartner-Compliance

Handshake.

Beschreibung des Arbeitskreises Geschäftspartner-Compliance

In einem ersten Schritt will der Arbeitskreis möglichst zeitnah Arbeitsergebnisse entwickeln, die für DICO-Mitglieder eine Hilfestellung sein können und auf die bei der weiteren Arbeit aufgesetzt werden kann. Dazu bieten sich drei Themen an.

 
 

Business man with binoculars.

Arbeitsschwerpunkte

a) Anforderungen an Geschäftspartner-Prüfung
• Klassifizierung nach Geschäftsmodellen
• Klassifizierung nach Risikogruppen
• Warum prüfen und wie tief?

b) Datenquellen und der Umgang damit
• Welche Anforderungen stellt der Datenschutz (besonders streng z.B. in Italien und Griechenland) bei der Auswertung von öffentlich zugänglichen Informationen zu Personen und Unternehmen?
• Welche Datenquellen stehen zur Verfügung intern (Unternehmen, Konzern) und extern (Internet, Register, kostenpflichtige Datensammlungen)?
• Welche Datenquellen kann man wie nutzen?

c) Risikoanalyse
• Nach welchen Kriterien lässt sich eine Risikoanalyse durchführen?

 

Veröffentlichte Produkte des Arbeitskreises

 

Leiter des Arbeitskreises Geschäftspartner-Compliance

image2Sarah Arnold

Sarah Arnold ist derzeit als Referentin Compliance und Umweltmanagementbeauftragte der Porsche Deutschland GmbH. Frau Arnold studierte Rechtswissenschaften in Tübingen und war als Referendarin in Stuttgart, Frankfurt und Dublin tätig. Anschließend übte sie unterschiedlichste Compliance-Funktionen sowohl in großen multinationalen Konzernen als auch im Mittelstand aus. Aktuelle Schwerpunkte ihrer Arbeit sind die Optimierung von Management Systemen im Compliance-Umfeld sowie die operative Geschäftspartnerprüfung und Prozessoptimierung.

 

 

 

Dr. Gabriele Haas

Frau Dr. Gabriele Haas ist Partnerin im Frankfurter Büro von Dentons. Sie ist Mitglied der Practice Group Corporate und konzentriert sich auf Compliance und Regulierung.
Neben ihrer Energie- und Regulierungspraxis berät Frau Dr. Haas Mandanten verschiedener Branchen zu den Themen Compliance und Regulierung. Sie unterstützt bei dem Aufbau von individuellen Compliance-Management-Systemen, der Etablierung und Überprüfung von Aufbau- und Ablauforganisationen und berät zu Bußgeldrisiken und zivilrechtlicher Haftung. Das Beratungsspektrum umfasst unter anderem Geschäftspartnerprüfungen und Sorgfaltspflichten, Bestechung und Bestechlichkeit, Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung, Wirtschaftssanktionen, Lieferkettengesetz, Marktmanipulation und Insiderhandel.

Frau Dr. Haas vertritt Unternehmen vor Regulierungsbehörden.
Sie verfügt über eine langjährige Inhouse-Erfahrung als Führungskraft in der Energiewirtschaft.