Ein Richterhammer oder Auktionshammer und Euro Geldscheine

DICO Talk: Immer schärfere Unternehmensbußen – Ein verfassungsrechtlicher Holzweg?
Abwehr- und Konfliktpotenzial in der Corporate Compliance

Halten Sie sich bereits jetzt den 24. September 2018 in Ihrem Kalender frei. Gemeinsam mit GÖRG und dem Deutschen Aktieninstitut veranstaltet DICO einen weiteren DICO Talk zum obigen Thema.

Sowohl die Große Koalition und als auch die Europäische Union wollen Unternehmensbußen weiter verschärfen. Das trifft nicht nur die Unternehmen. Es trifft auch die Anteilseigner immer stärker, obwohl sie keine Verantwortung tragen und sich die Risiken nur eingeschränkt versichern lassen. Dies ist ein systemischer Widerspruch. Gegenstand des DICO Talks sollen die Grenzen sein, die das Verfassungsrecht hier setzt, aber auch das wachsende Potenzial von Konflikten zwischen Anteilseignern und Management – einer neuen Spielart der principal-agent-Problematik. Zu diesem Zweck sollen hochkarätige Referenten in das Spannungsfeld zwischen Unternehmen und Anteilseignern einführen. Ferner soll das Thema in einer Podiumsdiskussion kontrovers beleuchtet werden. Zudem gilt es, Schlüsse für die Politik, aber auch für die Unternehmenspraxis zu ziehen.
 
Wir haben erneut erstklassige Referenten für Sie gewinnen können und würden uns freuen, Sie in Berlin begrüßen zu dürfen.
 
Am 24.09.2018 von 14.00 bis 19.00 Uhr, im Büro von GÖRG Partnerschaft von Rechtsanwälten, Kantstraße 164 in 10623 Berlin.
Weitere Details zu Referenten und den einzelnen Programmpunkten folgen in den nächsten Wochen.

Unterstützt wird der DICO Talk von unserem Medienpartner Compliance Channel.

Print Friendly, PDF & Email